HEY/HAMBURG: Standort als Reallabor der Mobilität

Autonomes Fahren, Elektro- und Hybrid-Technologie, Mobilität der dritten Dimension – die Veranstaltung präsentierte das Thema in allen Facetten – HEY/HAMBURG spannt einen wirklich großen Bogen.
Das zweitägige Mobilitätsfestival am 17. und 18. Juni spürte in Impulsvorträgen, Round Tables, Panel-Diskussionen und Live-Schalten aus dem In- und Ausland der Zukunft der Mobilität in all seinen Facetten nach: Von technischen Innovationen über das große Thema Nachhaltigkeit bis hin zu einer Stadtplanung, die moderne Mobilitätskonzepte von Anfang an mitdenkt.

Hamburg: Reallabor für Mobilität

Hamburg als Standort dieses neuen Veranstaltungsformats hält Norbert Aust, Präses der Handelskammer Hamburg, schon deshalb für ideal, weil die Stadt zum Reallabor für Mobilität werden könne: „Alle relevanten Verkehrsträger sind hier prominent vertreten.“ Zusammen lassen sich Ideen und Lösungen für nachhaltige Mobilität auf Straße, Schiene, Wasser und in der Luft finden.
Im Rahmen dieser Veranstaltung referierte Christian Kühnhold – Aufsichtsratsvorsitzender der ecoCARRIER AG – zum Thema „Urbane Logistik“ und bot allen Teilnehmern die Möglichkeit „Live“ das ecoCARRIER/ veloCARRIER E Cargo Bike zu erleben.

Foto: Hamburgs Senator für Verkehr und Mobilitätswende Dr. Anjes Tjarks, Präses der Handelskammer Prof. Norbert Aust, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer, Dr. Malte Heyne (v.l.n.r.)

Kontaktieren Sie uns

Das könnte Sie auch interessieren

15 September 2021 News
ecoCARRIER auf der Hypermotion in Frankfurt Hypermotion 2021 – Mobilität und Logistik von...
9 Juli 2021 Allgemein
Autonomes Fahren, Elektro- und Hybrid-Technologie, Mobilität der dritten Dimension – die...
28 Juni 2021 News
Am 26. Juni wurde im Areal KönigsKarree in Mönchengladbach die Studie...